Boxregeln

Crossfit Box Stuttgart Regeln

1. TOLERANZ UND RESPEKT

Wenn Du ein Rassist, Sexist, homophob oder einfach ein Arschloch bist, dann bleib hier weg!

2. TECHNIK UND DRESSCODE

Mach Dir keine Gedanken über Dein Aussehen oder Deine Kleidung, mach Dir Gedanken über Deine Technik.
Dresscode kennen wir nicht! Komme in sauberer und funktioneller Kleidung, so wie es für Dich angenehm und bequem ist.

3. ONLINE REGISTRIERUNG

Buche jede Klasse vorher online.
Registriere Dich rechtzeitig vorher für jede Klasse, denn die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt um die Qualität für jede einzelne Athletin und jeden Athleten sicherzustellen.

4. PÜNKTLICHKEIT UND ENGAGEMENT

Sei pünktlich und vorbereitet.
Jede Verspätung erhöht Dein Verletzungsrisiko, da Dir diese Zeit für Aufwärmen und Mobility fehlt. Zusätzlich ist es respektlos gegenüber den anderen Athletinnen und Athleten in der Klasse sowie dem Coach, da es den Flow der Klasse stört. Der Coach hilft Dir beim Skalieren der Gewichte und der Übungen, aber Du allein bist dafür verantwortlich Dir einen Platz für das WOD zu suchen und Deine Station mit dem entsprechenden Equipment und Gewichten auf und danach wieder abzubauen.

5. DEIN EGO

Gib Dein Ego an der Eingangstür ab.
Lass es nicht zu, dass Dein Ego Dir bei Deinem Fortschritt im Weg steht.
Am Ende des WODs liegen sowieso alle egal welchen Alters und Fitnessstandes schweißgebadet am Boden.

„Just remember, somewhere, a little Chinese girl is warming up with your max.“
– Jim Conroy, Weightlifiting Coach

6. SPASS

Lass Drama, Gerüchteküche, persönliche Probleme und schlechte Stimmung zu Hause.
Sei optimistisch, habe Spaß und treibe Dich selbst und andere dazu an stetig besser zu werden. Ja, das Training ist schwer und hart.
Nutze es daher um Deinen Kopf freizubekommen und konzentriere Dich darauf durch hartes Training eine bessere Athletin oder ein besserer Athlet zu werden.

7. HERZLICHES WILLKOMMEN

Begrüße neue Athletinnen und Athleten und stell Dich persönlich vor.
Es gibt kein schöneres Gefühl als eine CrossFit Box zu betreten und die dort bereits trainierenden Athletinnen und Athleten begrüßen Dich persönlich und stellen sich vor. Daher, sieh es als Deine Pflicht an neue Athletinnen und Athleten persönlich zu begrüßen und Dich vorzustellen.

8. VERLETZUNGEN UND ERKRANKUNGEN

Informiere den Coach vor Beginn der Klasse über Verletzungen oder Erkrankungen.
Nur vor Beginn der Klasse kann der Coach sicherstellen, dass sich die Verletzung nicht verschlimmert oder das WOD noch ernsthaftere Verletzungen hervorruft.

9. RESPEKT VOR DEM COACH

Höre bei Anleitungen und Erklärungen aufmerksam zu und respektiere den Coach! Auch wenn Du schon mehrere Jahre CrossFit betreibst und alle Übungen kennst, denk daran, dass es in der Klasse andere Athletinnen und Athleten geben mag die alles verstehen möchten um das Beste für sich mitzunehmen. Außerdem ist die Technik keiner Athletin und keines Athleten vollkommen, auch die des Coaches nicht. Vielleicht lernst Du ja noch was und kannst die nächste Verletzung vermeiden.
Deshalb bitte Ruhe, wenn der Coach spricht und plaudern sowie Kontakte knüpfen vor und nach der Klasse.

10. EHRLICHKEIT

Unterlass schummeln und betrügen.
Du betrügst Dich nur selbst und bringst Dich damit um die Gelegenheit ein besserer Athlet und Mensch zu werden. Zusätzlich gibt es keinen schnelleren Weg den Respekt der anderen Athletinnen und Athleten sowie Deines Coaches zu verlieren.

11. DOCH, DU KANNST!

Der Satz „Ich kann das nicht!“ ist gestrichen und hat wie sonstige Selbstbemitleidung direkt Burpees zur Folge. Du darfst vor, während und nach dem Training weinen, aber Dich nicht wie ein kleines Baby benehmen.
Wenn, dann muss es heißen:“Wie könnte ich das hinbekommen, Coach?“

12. EQUIPMENT

Behandle die Geräte und Gewichte mit Respekt.
Verwende das Equipment und die Gewichte schwer und hart, aber missbrauche diese nicht. Bumper Plates wurden dazu entwickelt sie als letzten Ausweg im Notfall fallen zu lassen. Die Hantel fallen zu lassen ist keine Form von Bequemlichkeit. Kontrolliere Du das Gewicht, lass Dich nicht vom Gewicht kontrollieren. Lass niemals eine Hantelstange mit leichtem Gewicht, eine leere Hantelstange z.B. beim Entladen der Scheiben, eine Kettlebell oder eine Hex Hantel fallen.  Diese prallen vom Boden ab und können Dich oder andere Athletinnen und Athleten um Dich herum verletzten.

13. AUFRÄUMEN UND KREIDE

Räum hinter Dir wieder auf.
Solltest Du das Equipment oder den Boden, vollgeschwitzt, vollgeblutet, vollgeweint oder Dich darauf übergeben haben, dann mach es danach sauber und räum das Equipment wieder an den davor vorgesehenen Platz.
Kreide ist erforderlich und nützlich. Verwende so viel wie nötig, aber reib Dich nicht bis zu den Ellenbogen damit ein. Lass die Kreide in dem dafür vorgesehenen Eimer und reib Dir die Hände im Eimer mit Kreide ein.

14. COACHING

Du bist der Athlet und nicht der Coach.
Motiviere und feuere andere Athletinnen und Athleten zu Höchstleistungen an, aber überlass das Coachen dem Coach.

15. HAUSORDNUNG

Die Nutzungsbedingungen von GYMLAB sind unbedingt einzuhalten.